Montag, April 28











Nichts kann dich erstezen!

Mittwoch, April 23




Wenn der Abistress zuende ist, geht es richtig los!
:-) Eure Selina

Mittwoch, März 19


Sommer 2012 – Frühjahr 2013

Ich zeige mit diesem Post meinen bisherigen Erfolg und werde euch versuchen so detailgenau und ehrlich zu berichten wie ich an meiner Diät gearbeitet habe. Die Tipps die ich gebe, sind auf meine Erfahrungen und Kenntnis ausgelegt und könnten in manchen Fällen eurer Praxis widersprechen, müssen deshalb aber nicht falsch sein!
Im Sommer/Herbst 2012 wog ich noch etwa 64kg und dann kam eine Zeit in der es mir psychisch nicht sonderlich gut ging und ich fing an meinen Frust mit Sport zu vertreiben und nahm sehr ungesund ab, es gab auch Zeiten in der ich keine Nahrung zu mir genommen habe. Mir ging es immer schlechter und dies wirkte sich negativ auf meine Leistungen und Körper aus (z.B. Schule). Ich brauchte sehr lange bis ich für mich begriffen habe das dies nicht der richtige Weg zum Abnehmen ist und fing zum Glück irgendwann an, mich wieder normal zu ernähren, suchte mir zur Ablenkung einen Job und trieb weiterhin viel Sport (Handball 2-3x die Woche, laufen 2-3x im Monat und Fitnessstudio 1-2x die Woche). Auch wenn Freunde, Eltern oder Lehrer versuchten mich von meinen vielfältigen Aktivitäten abzubringen, habe ich für mich selber entschieden, dass ich weiterhin mein Ziel verfolgen möchte und mir war, auch trotz meiner „bedenklichen“ Phase immer klar, mich selber zu lieben. Ich möchte ehrlich sein, dies tu ich auch um gerade den Leuten zu erklären, dass hungern KEINE Variante zum Abnehmen ist! Dadurch das ich nichts gegessen habe und durch den vielen Sport auch keine Kraft mehr aufwenden konnte, kam es an manchen Tagen dazu, dass ich mich übergeben musste: Wenn ihr abnehmen möchtet, oder einfach nur an euren Körper arbeiten wollt, dann schadet ihm nicht, sondern trainiert geduldig und vernünftig!
Ich habe durch diese Phase etwa 8kg innerhalb 1 ½ Monaten abgenommen und man sah mir relativ schnell mein ungesundes Ergebnis an. Nachdem auch ich endlich verstanden habe was es bedeutet, wenn man seinem Körper schadet fing ich an mich wieder normal zu ernähren und vernachlässigte mit Absicht den Sport um mich und meinen Körper wieder zu regenerieren. Ich gebe es zu, es war hart und schwer zumal sich mein Magen schon verkleinert hatte aber ich wollte es schaffen und blieb stark! Durch eine ausgewogene Ernährung und abgestimmten Sportaktivitäten habe ich es geschafft mich wieder aufzurappeln und ich bin nie wieder in diese „bedenkliche“ Phase abgerutscht, worauf ich sehr stolz sein kann. Ich bezeichne mich selber als sehr standhaft und fleißig, dass zeigt mir die Zeit die ich überstanden & überwunden habe sowie meine heutigen Leistungen die ich absolviere. Im folgenden werde ich euch ein bisschen zu meiner heutigen Ernährung/ und Sportaktivitäten erläutern. Davor möchte ich allerdings noch auf eine bestimmte Diät eingehen, die Linda momentan macht und an der ich auch 2 Wochen gearbeitet habe! Es sind harte Regeln und strenge Leitlinien, denen man befolgen (sollte/muss)! Es geht darum morgens die Mahlzeit auszulassen außer 1 Hand voll Nüsse, die darf konsumiert werden. In der Schulzeit bzw. Vormittags darf nur Gemüse/Fleisch zu sich genommen werden, zum Mittag gibt es dann eine warme Mahlzeit (bestehend aus Gemüse, Fleisch, Ei oder Fisch, wie man will). Abends sieht es ähnlich aus, Salat und Proteine/Eiweiß und nach dem Sport kann ein Obst-Milch Baustein zu sich genommen werden. 1x die Woche darf gesündigt werden und Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln, Brot und Reis sowie Fertiggerichte, Süßigkeiten und Alkohol verzehrt werden. Ich habe diese Diät etwa 2 ½ Wochen mitgemacht und war danach komplett ausgelaugt. Ich brauche morgens einfach mein Marmeladenbrot und mein Obst, sonst überstehe ich den Tag nicht! Seitdem habe ich mir meinen eigenen Plan ausgearbeitet und bin mit ihm wirklich sehr zufrieden, deshalb habe euch ein paar Beispiele für mögliche Mahlzeiten in Form einer Tabelle angefertigt:


Morgens: Schulzeit/Vormittags: Mittags/Nachmittags: Abends:
- Eiweißbrot mir körnigen Frischkäse & Marmelade
- Magerquark/joghurt mit Himbeeren und Banane und einer prise Zimt
- Knäckebrot mit Putenwurst und Gurke
- zu trinken: Tee und 1 Glas Wasser mit Ingwer
- Ei

- Salat
- Eiweißbrot mir Putenwurst/Kochschinken
- immer Gemüse!
- ein bisschen Obst (Orange und Apfel)
- manchmal auch 1 hartgekochtes Ei
- manchmal auch rohen Lachs
- 1 Müsliriegel (ein bisschen Schoki ist auch ok :)
- Eiomlett mit Gemüse (Zucchini und Paprika)
- Hähnchen mit angebratenen Pilzen

- Quark mit Himbeeren
- Lachs mit Brokkoli
- Nach dem Training esse ich meistens nichts
- ansonsten: immer eine Fleischmahlzeit + Gemüse und min. 0,75l Wasser

Viele Fragen mich wie ich es schaffe neben Schule, Arbeit, Freund, Freunden und Familie auf meine Ernährung zu achten und so viel Sport zu treiben.
Ich bin ehrlich! Ich bin ganz passabel in der Schule und ich stecke in all dem was ich tu, sehr viel Mühe, Spaß und Motivation! Selbstverständlich habe ich auch mal stressige Tage aber der Sport ist für mich reine Entlastung, weshalb ich ihn auch 6x die Woche betreibe. Mein Freund studiert auswärts, deswegen sehen wir uns auch nur jedes Wochenende, manchmal auch nur jedes 2./3. aber
Liebe ist trotz Entfernung sich dem Partner nahe zu fühlen. Das gleiche gilt bei meinen Freunden, ich sehe sie entweder in der Schule, sie kommen mich auf der Arbeit besuchen oder man trifft sich, ganz simple. Die einzige Ausnahme ist Linda, ohne sie halte ich es keine 2 Tage aus!

Hier wäre mal ein Beispiel für einen typischen Dienstag für mich:
 - 6.45 aufstehen
- frühstücken(1 Ei, 1 Banane, Brot mit Aufstrich) und mein Essen für die Schule vorbereiten(Salat, Obst und Brot)
- fahre mit dem Auto zur Schule/ manchmal auch Bus
- 7.55 - 15.20 Schule
- bin ca. halb 4 zu Hause
- Mittag essen (Rührei, Fleisch oder Fisch)
- Hausaufgaben machen
- 17.00 laufen gehen
- 18.00 - 19.30 Handballtraining
- nach Hause, duschen, 1 Tee und Eiweißshake
- 20.00 - 1.00 arbeiten (Cocktailbar)

Ich habe mir gedacht ich mache jetzt des öfteren „Fittnessposts“ und werde unter anderem euch Übungen für Problemzonen zeigen und ein paar leckere Rezepte & Gerichte, wie zum Beispiel mein Ei Omlett mit Gemüse, Salat und Quarknachtisch:






Ich habe mittlerweile etwa 10kg abgenommen(obwohl euch hoffentlich bewusst ist, dass das Gewicht nichts ist woran man sich messen sollte) & kann nun sagen, dass ich zufrieden mit meiner Figur bin. Mir wird immer wieder gesagt das vor allem mein Gesicht und meine Beine mich komplett von meinem vorherigen Erscheinungsbild unterscheiden, worüber ich wirklich froh bin, da ich sowieso ein sehr rundes Gesicht habe und meine Beine einst sehr kräftig waren. Woran ich momentan streng arbeite ist mein Unterbauch, mit dem ich unglaublich unzufrieden bin! Deshalb folgt auch bald ein Beitrag zu diesem Thema! :-)

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ich freue mich wirklich wenn ich euch inspirieren oder ermutigen konnte! Wenn ihr Fragen habt dann schreibt es doch einfach als Kommentar oder bei ASK. Bei spziellen Fragen antworte ich auch gerne per Email (s.bufe@web.de) oder Facebook, keine Scheu ich freue mich :-) 
Eure Selina

Donnerstag, Februar 27












Wie ihr vllt. schon gesehen habt, habe ich endlich ein neues Design! Dank der liebevollen AMY!
Mit dem neuen Design und frischer Motivation geht es jetzt wieder vorran:) Wenn mein Vorabistress rum ist, folgt sofort der versprochene Fitnesspost aber hier erst einmal die Bilder aus Berlin.
Eure Selina

Donnerstag, Februar 6





Jede Weiße braucht eine Schwarze; und ich habe meine gefunden!